Köln Messe gründet Stiftung für Kölner Universität

Montag, 05. Juni 2000

Die Köln Messe gründet eine Stiftung zur Förderung des an der Kölner Universität angesiedelten "Instituts für Messewirtschaft und Distributionsforschung". Im vergangenen Winter nahm das Institut, das in Kooperation mit der Köln Messe entstand, seine Arbeit auf. Durch die Fördermittel sollen Mitarbeiterstellen, Sachmittel und Räume gesichert werden. Außerdem will die Köln-Messe-Stiftung internationale wissenschaftliche Forschungsprojekte auf diesem Gebiet unterstützen. Geplant ist die Finanzierung von Diplomarbeiten, Dissertationen und Habilitationen sowie die Vergabe verschiedener Preise für aktuelle wissenschaftliche Arbeiten. Durch die Gründung der Stiftung will die Köln Messe ihr Engagement für eine verstärkte Praxisorientierung in der akademischen Ausbildung unterstreichen und dem drohenden Mangel an Führungskräftenachwuchs im Messewesen entgegenwirken. Im Vorstand der Köln-Messe-Stiftung sind Jochen Witt, Vorsitzender der Köln-Messe-Geschäftsführung, sowie Gerd Weber und Regine Kalka, beide von der Köln Messe. Mitglieder des Kuratoriums sind Rolf Bietmann aus dem Aufsichtsrat der Köln Messe sowie Werner Delfmann als Vertreter des Universitätsinstitutes und Wolfgang Liebig, Vertreter des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.
Meist gelesen
stats