Kneipp Mineralwasser will den Bergwald retten

Mittwoch, 20. April 2011
Trinken für die Natur: Die Initiative von Kneipp ist auf zwei Monate angelegt
Trinken für die Natur: Die Initiative von Kneipp ist auf zwei Monate angelegt

Bad Kissinger Mineralbrunnen wird ab Juni 2011 das europäische Bergwaldprojekt unterstützen. Pro gekauftem Kasten der von dem Unternehmen vertriebenen Marke Kneipp Mineralwasser fließt ein Spendenbetrag in das gemeinnützige Projekt. Neben der visuellen Präsenz am Point-of-Sale schaltet das Unternehmen in seinem Kernabsatzgebiet Bayern Plakat-, Print- und Onlinewerbung. Zusätzlich machen Aktionsetiketten auf den Flaschen auf das Sponsoring aufmerksam. Mit der Initiative unterstützt Bad Kissinger die Aufforstung eines Laubwaldgebietes. Die ein Hektar große Fläche liegt im Naturpark und Biosphärengebiet Bayrische Rhön und somit in der Nähe der Kneipp Mineralwasser-Quelle. Die Hauptarbeit übernehmen Freiwillige, die sich für das Projekt engagieren. Noch im Jahr 2011 soll die Realisierung erfolgen.

Kneipp Mineralwasser ist seit 2009 auf dem Markt. In diesem Jahr erfolgte der Relaunch der Marke. Seit 2010 ist Thinknewgroup aus München die betreuende Kreativagentur.

Engagements dieser Art haben bei Getränkeherstellern Tradition. Volvic unterstützt Unicef im Rahmen seiner Trinkwasserinitiative beim Bau von Brunnen. Krombacher engagiert sich in Zusammenarbeit mit dem WWF beim Regenwaldprojekt. hor
Meist gelesen
stats