Kia: Magentis-Werbung war nur der Anfang

Mittwoch, 15. Januar 2003

Mit dem Mittelklasse-Modell Magentis startet die Deutschland-Dependance des südkoreanischen Autoherstellers Kia ihre breit angelegte Imagekampagne in TV, Print und Radio. Den achtstelligen Etat betreut die BBDO-Agentur Cobra in Frankfurt. Die Anzeigen erscheinen in reichweitenstarken Magazinen, die Spots laufen vor allem auf Sat 1, Pro Sieben und Kabel 1. Das Unternehmen will potenziellen Kunden Selbstvertrauen geben: "Komfort überholt Status", lautet der Claim. Zielgruppe seien Fahrer, die "kein Label zur Profilierung und Selbstinszenierung benötigen", sondern ihre Entscheidungen unabhängig von der Meinung anderer treffen.

Neben dem Magentis wird auch der Kompaktwagen Rio beworben; es folgen Anzeigen und TV-Spots für den Sorento und die Vans Carnival und Carens. Das Ziel: Bis 2005 will Kia in allen Segmenten, in denen der Hersteller vertreten ist, hierzulande 1,5 Prozent Marktanteil erreichen; das wären pro Jahr 45.000 Fahrzeuge.
Meist gelesen
stats