Kaufkraft der Deutschen stagniert 2009

Dienstag, 16. Dezember 2008
Zum Vergrößern klicken! (Quelle: GfK)
Zum Vergrößern klicken! (Quelle: GfK)

Die Kaufkraft der Bundesbürger wird 2009 nicht steigen. Das hat das Nürnberger Institut GfK Geo Marketing in einer aktuellen Studie errechnet. Danach steht den Deutschen 2009 insgesamt ein Nettoeinkommen von rund 1.558 Milliarden Euro zur Verfügung. Pro Kopf entspricht das einem durchschnittlich verfügbaren Netto-Einkommen von 18.946 Euro im Jahr. Damit hat jeder Bürger umgerechnet zwar rund 210 Euro mehr in der Tasche als 2008. Allerdings erwartet die GfK, dass der Anstieg von 1,1 Prozent von der Inflation aufgefressen wird.

Der kaufkräftigste Landkreis ist der Hochtaunuskreis in Hessen. 27.590 Euro stehen den Menschen hier durchschnittlich zur Verfügung. Auf Platz 2 folgt der Landkreis Starnberg mit 27.413 Euro, vor dem Landkreis München mit 26.232 Euro auf Platz 3. mir
Meist gelesen
stats