Kartellamt stellt Verfahren gegen DFL und DFB ein

Montag, 18. August 2008

Zur Abwechslung mal gute Nachrichten vom Bundeskartellamt für den deutschen Profifußball: Die Bundesbehörde will das Verfahren wegen angeblicher Absprachen beim Sponsoring noch diese Woche einstellen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Im Februar hatten die Wettbewerbshüter die Räume der Deutschen Fußball Liga (DFL) und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durchsucht und damit den Zorn der Liga-Verantwortlichen auf sich gezogen. Belege für illegales Verhalten bei der Akquise von Sponsoren fand das Amt aber offenbar nicht.

Beim Clinch um die TV-Rechte ab 2009 ist hingegen kein schnelles Ende absehbar. Medienberichten zufolge will es die DFL auf einen Rechtsstreit mit dem Kartellamt ankommen lassen. Laut "Spiegel" will die DFL gemeinsam mit Sirius das ursprünglich vorgesehene Vermarktungsmodell nun doch ausschreiben und damit eine Klage des Kartellamts provozieren. Bislang ist die Forderung der Wettbewerbshüter nach einer zeitnahen Free-TV-Berichterstattung nur eine Empfehlung. mh

Meist gelesen
stats