Karstadt will mit aggressiver Preiswerbung und neuem Logo wachsen

Donnerstag, 27. März 2003

Der Kaufhauskonzern Karstadt plant einen neuen Markenauftritt: Ab August wollen die Essener unter dem Claim "Besser Karstadt" in Verbindung mit einem neuem Key-Visual, einer blauen Einkaufstüte, in Erscheinung treten. Das neue Logo soll als "Sympathieträger für das Leistungsversprechen" bei allen Außenauftritten des Unternehmens präsent sein. "Unsere Ziele sind die nachhaltige Profilierung im Wettbewerb und der weitere Ausbau der Einkaufsstätten-Präferenz für Karstadt", erklärt Marketingvorstand Thomas Freude. Aufbauend auf der vorhandenen Bekanntheit von 96 Prozent soll das Markenbild künftig "emotionaler und moderner" werden.

Bereits in der ersten Aprilhälfte startet der Konzern (knapp 200 Warenhäuser in Deutschland) eine TV-Kampagne mit wöchentlichen "emotionsstarken und preisaggressiven Angeboten". Als neues Testimonial tritt dabei der Comedy-Star Anke Engelke auf, die auch im Web und am PoS "herausgehobene Aktionsangebote" präsentiert.

Als Leadagentur zeichnet Heye & Partner in Unterhaching verantwortlich, die eigens für den Neukunden Karstadt ein Büro in Düsseldorf eröffnet hat. Die neue Wort-Bild-Marke wurde gemeinsam mit der CD-Agentur Factor Design, Hamburg, entwickelt. rp

Meist gelesen
stats