Karstadt startet Instore-TV

Montag, 10. September 2007

Der Essener Handelskonzern Karstadt will seine Warenhäuser mit einem Instore-TV-Programm aufwerten. Nach einem Test in Düsseldorf soll das System bis zum Weihnachtsgeschäft in mehreren Dutzend Filialen implementiert sein. Eine bundesweite Einführung ist bis zum Sommer 2008 geplant. Mit den rund 45 Bildschirmen pro Haus sollen künftig insgesamt mehr als eine Million Menschen täglich erreicht werden. "In Verbindung mit vielen anderen Maßnahmen trägt Instore-TV dazu bei, dass sich die Kundenfrequenz und Aufenthaltsdauer kontinuierlich erhöhen und Karstadt weiter Marktanteile gewinnen wird", ist Karstadt-Warenhaus-Chef Peter Wolf überzeugt.

Ein fester Bestandteil des Infotainment-Programms soll auch Werbung sein: Unternehmen können ihre Botschaften direkt am Point of Sale mit dem Produkt verknüpfen. Zudem will Karstadt das Programm nutzen, um seine eigenen monatlich wechselnden Themenwelten zu inszenieren. Die Inhalte sind nicht nur auf den Instore-Bildschirmen zu sehen, sondern sollen durch eine ins Schaufenster integrierte Video-Wall die Kunden in die Filialen locken. mh

Meist gelesen
stats