Karstadt-Quelle und Telekom planen gemeinsame Kundenkarte

Donnerstag, 10. Januar 2002

Karstadt-Quelle und die Deutsche Telekom wollen künftig eine gemeinsame Kundenkarte anbieten. Die beiden Unternehmen haben zu diesem Zweck eine Gemeinschaftsfirma gegründet und wollen noch weitere Partner an der gemeinsamen Kundenkarte beteiligen. Weitere Details sollen jedoch erst Ende Januar bekannt gegeben werden. Rund 8 Millionen Verbraucher besitzen bereits eine Kundenkarte des Karstadt-Quelle-Konzerns.

Über das Bündnis zwischen dem Handelskonzern und der Telekom ist seit August vergangenen Jahres spekuliert worden. Mit einer gemeinsamen Kundenkarte könnten die beiden Unternehmen der Payback-Karte den Rang ablaufen. Die Payback-Karte, an der Metro und die Deutsche Lufthansa mehrheitlich beteiligt sind, hat zurzeit etwa 13 Millionen Mitglieder.
Meist gelesen
stats