Karstadt-Quelle übernimmt Thomas Cook offenbar komplett

Freitag, 22. Dezember 2006

Die Deutsche Lufthansa und Karstadt-Quelle haben sich offenbar auf eine Lösung für ihre gemeinsame Reisetochter Thomas Cook geeinigt. Wie Reuters unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, übernimmt der Essener Handelskonzern Thomas Cook komplett. Lufthansa werde aber einen Minderheitsanteil an der Flugtochter Condor zurückerwerben, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur. Lufthansa habe sich zusichern lassen, dass bis 2009 kein externer Partner bei Condor einsteigt. Wie viel Karstadt-Quelle an Lufthansa zahlen muss, wurde zunächst nicht bekannt. Am Vortag hatte es aus Verhandlungskreisen geheißen, es gehe um einen höheren dreistelligen Millionen-Euro-Betrag.

Die Fluggesellschaft und der Handelskonzern hatten vor neun Jahren den Reiseveranstalter Neckermann und die Fluggesellschaft Condor zusammengeführt. Die damalige C&N kaufte 2001 das britische Reiseunternehmen Thomas Cook und übernahm auch dessen Namen. Mit 7,7 Milliarden Euro Jahresumsatz ist Thomas Cook Europas Nummer zwei in der Reisebranche nach TUI.

Karstadt-Quelle-Vorstandschef Thomas Middelhoff hatte wiederholt Interesse an der Vollübernahme des zweitgrößten europäischen Reisekonzerns bekundet, war aber zunächst beim Mitgesellschafter Lufthansa auf wenig Gegenliebe gestoßen. Dessen Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber sieht allerdings die Touristik seit längerem nicht mehr als Kerngeschäft für den Luftfahrtkonzern an. mas

Meist gelesen
stats