Karstadt-Quelle launcht Mastercard-Kreditkarte und Shop zur Fußball-WM

Freitag, 17. September 2004

Die Karstadt-Quelle-Bank bringt gemeinsam mit Mastercard eine speziell gebrandete Kreditkarte zur Fußball-WM 2006 heraus. Mit der "FIFA World Cup 2006 Mastercard" können auch die Treuepunkte Happy-Digits gesammelt werden. Weitere Features wie ein Ticketservice zur WM sollen das Plastikgeld zusätzlich aufwerten. Optisch zeigt sich die Karte auffällig mit goldenem FIFA WM-Pokal vor tiefschwarzem Hintergrund. Mit der Karte unterstützen der Handelskonzern und das Kartenunternehmen zugleich das Spenden-Programm "Ihr Einsatz macht Schulen fit": Von jeder Transaktion mit der FIFA-Card lässt die Karstadt-Quelle-Bank einen festen Betrag in einen Fonds zur Förderung des Sports an deutschen Schulen fließen.

Karstadt eröffnete zudem in Berlin soeben den ersten offiziellen FIFA-Shop. Karstadt-Quelle will als Exklusivbetreiber bis zur WM insgesamt 300 Shops einrichten. Das Warenhaus ist beim Verkauf von Sportartikeln Marktführer in Deutschland. Die WM im eigenen Land soll das Image stärken. Die Kampagne für die Shops "Feel the fan spirit" betreut Heye & Partner in Düsseldorf. Offen ist noch, wie der TV-Sportsender DSF zur Vermarktung genutzt wird, an dem Karstadt-Quelle mit 49,9 Prozent beteiligt ist. Fest steht: Die offizielle WM-Kollektion wird zwei Mal pro Jahr gewechselt. Rechtehändler EM.TV in München, der die Merchandising-Lizenzen für den FIFA World Cup 2006 europaweit vermarktet, hat bislang 13 Lizenzen vergeben. ork
Meist gelesen
stats