Kampagnenschlacht: Microsoft greift Apples Preispolitik an

Montag, 30. März 2009
-
-

Microsoft stichelt weiter gegen Apple: In einer neuen Runde im Kampagnenkrieg zwischen dem Softwareriesen und seinem Rivalen mit dem Apfel-Logo nimmt Microsoft jetzt die Preispolitik für Apple-Produkte aufs Korn. Die Story des TV-Spots: Eine Testkäuferin sucht ein Notebook mit 17-Zoll-Display und komfortabler Tastatur für 1.000 US-Dollar. Im Apple Store findet sie in dieser Preisklasse jedoch keinen und entscheidet sich daher für ein Notebook von HP. "Ich bin einfach nicht cool genug, um ein Mac-Mensch zu sein", sagt die Testkäuferin.

Microsoft will in dieser Kampagne darauf hinweisen, dass die Kunden zuviel Aufpreis für das Design zahlen. Der Werbespot, kreiert von Microsofts Leadagentur Crispin Porter + Bogusky, läuft bei CBS. jm


Meist gelesen
stats