Kampagne: Deutsche Telekom will Grenzen überwinden

Freitag, 02. Oktober 2009
Die Kampagne stammt von Tribal DDB
Die Kampagne stammt von Tribal DDB

Die Deutsche Telekom startet am kommenden Sonntag eine neue crossmediale Kampagne. Passend zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls und dem Start des World Wide Web vor ebenfalls 20 Jahren lautet das Motto der Kampagne: "Grenzen gab's gestern". Im Mittelpunkt der Maßnahmen stehen folgerichtig Produkte, die eine zeit- und ortsunabhängige Mediennutzung ermöglichen - wie zum Beispiel das mobile Internet von T-Mobile oder das internetbasierte TV-Angebot T-Home. So wird beispielsweise dargestellt, wie man per Handy in einer fremden Stadt den nächsten Snowboardshop findet, einen selbst gedrehten Film an Freunde verschickt oder von unterwegs den Festplattenrekorder mit seinen Wunschfilmen programmiert.

Als Hintergrund der Motive und Spots dienen eigens gestaltete Mauerfragmente, die an die Berliner Mauer erinnern sollen. Die Musik zu einem der Spots stammt von der Newcomerband Sternblut, die aus den zwei gerade einmal 15 und 17 Jahre alten Schwestern Debo und Mona aus dem Allgäu besteht.

Der Auftritt, der am Sonntag startet, umfasst insgesamt sechs TV-Spots, mehrere Printanzeigen, umfangreiche Online- und Below-the-Line-Maßnahmen sowie Aktionen am Point of Sale. Die Konzeption der Kampagne stammt von Tribal DDB in Hamburg, die Umsetzung erfolgte gemeinsam mit Saatchi in Frankfurt. Um die Produktion der TV-Spots kümmerte sich Communityfilm unter der Regie von Jürgen Bollmeyer. dh
Meist gelesen
stats