Kaiserslautern trennt sich von Sponsor Bahlsen

Freitag, 13. Februar 1998

Nach dreijähriger Zusammenarbeit gab der Tabellenführer der 1. Fußball-Bundesliga 1. FC Kaiserslautern jetzt bekannt, sich zum Saisonende von seinem Sponsor Bahlsen Snacks Deutschland, Neu-Isenburg, zu trennen. Als Grund für die vorzeitige Trennung – der Vertrag sollte bis 2000 laufen – gaben beide Seiten übereinstimmend den gewachsenen Vermarktungswert des Pfälzer Vereins an. Bahlsen wolledem "beabsichtigten zukünftigen Erfolg des 1. FCK nicht im Wege stehen und diesen unterstützen, auch deutlich höhere Sponsoreneinnahmen zu realisieren". Als Co-Sponsor bleibt der Snackartikelhersteller den Pfälzern ab der kommenden Saison jedoch für drei weitere Jahre erhalten. Als möglicher Nachfolger von Crunchips wird die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) gehandelt, die das Gerücht weder bestätigen noch dementieren wollte. "Wir denken darüber nach, ob wir Gespräche mit dem 1. FCK über ein Sponsoring führen werden", hieß es sibyllinisch aus dem Frankfurter Hauptsitz.
Meist gelesen
stats