Junk-Food-Werbung im TV soll in Großbritannien eingeschränkt werden

Mittwoch, 07. Februar 2007

In Großbritannien gibt es Bestrebungen, demnächst Fernsehwerbung für ungesunde Lebensmittel vor 21 Uhr zu verbieten. Dies berichtet der "Media Guardian". Danach sollen britische Parlamentsabgeordnete gemeinsam mit Aktivisten Druck entsprechenden Druck auf die Regierung ausüben. Sie unterstützen einen Antrag einer Labour-Abgeordneten, die damit das Problem der Fettleibigkeit bekämpfen will. Der Vorschlag geht über die Einschränkungen hinaus, die die TV-Regulierungsbehörde Ofcom bereits durchgesetzt hat. kj
Meist gelesen
stats