Julia Roberts sucht ihr Glück mit "La vie est belle"

Montag, 17. September 2012
Lancome wirbt außerdem mit Anzeigen in Frauentiteln
Lancome wirbt außerdem mit Anzeigen in Frauentiteln

Es ist wohl der am stärksten beworbene Launch eines Duftes durch L'Oréal seit langem: Seine internationale Kampagne für "La vie est belle" der Marke Lancôme hat der französische Kosmetikkonzern Anfang des Monats gestartet. Darin trägt Oscar-Preisträgerin Julia Roberts die Botschaft in die Welt, dass sich Frauen von Konventionen befreien und ihren Weg einschlagen sollten. Wie es sich für ein Parfum gehört, ist die Inszenierung der Markteinführung nicht so leicht verständlich. Jedenfalls haben sich die drei französischen Parfümeure Olivier Polge, Dominique Ropion und Anne Flipo zusammengetan haben, um "den ersten femininen Gourmand Irisduft" zu entwickeln. Und Roberts, die seit zwei Jahren für die Marke Lancôme steht, spielt in einem TV-Spot die Frau von heute, die so frei ist, eigene Entscheidungen zu treffen: Sie wirft die Fäden ab, an denen sie wie ein Marionette geführt wird, streift ihre Stilettos ab und erklimmt, wie es im Pressedossier heißt, die "Treppe des Lichts, die sie zu ihrem Glück führt".

Die Idee zu dem 60-sekündigen Werbespot unter der Regie des indischen Film- und Videoregisseurs Tarsem Singh kommt aus dem Hause Publicis in Paris. Das französisch intellektuell angehauchte Werk, das Radical Media produziert hat, ist bis Weihnachten auf öffentlich-rechtlichen wie privaten Sendern in Deutschland anzutreffen. Für die Schaltung ist die Agentur Universal McCann verantwortlich, von der sich L'Oréal allerdings zum Jahreswechsel trennen wird. Auch in die Online- und Print-Kommunikation (darunter klassische Frauentitel) investiert L'Oréal kräftig, mithin in alle Kanäle außer Citylights. fo
Meist gelesen
stats