Jürgen Klopp verzichtet für Philips auf sein bestes Stück

Donnerstag, 01. November 2012
-
-

"Kloppo" zieht immer, im Zweifelsfall auch zwei Mal. Nach dieser Maxime verfährt der niederländische Elektronikkonzern Philips. Das Unternehmen führt seine Kampagne "Lebe deinen Style" mit Jürgen Kopp fort und bringt zugleich einen neuen Herrenrasierer auf den Markt. Zwölf Jahre soll der Meistertrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund schon mit seinem Dreitagebart herumgelaufen sein. Und ausgerechnet für einen Werbevertrag habe er sich erstmals davon getrennt, behauptet Philips. Die Kampagne für den neuen Sensotouch 3D beinhaltet über den heute startenden TV-Spot hinaus Printmotive, Online-, Social-Media-, und PoS-Aktionen. Die Kreation stammt von Ogilvy, Carat sorgt für die Mediabelegung. Die Pressearbeit hat die Münchner Agentur Emanate übernommen.

Den Sensotouch 3D bezeichnet der Konzern als sein "Flaggschiff unter den Philips-Rasierern". Er passe sich jeder Gesichtskontur an, heißt es. Um das unter Beweis zu stellen, "habt Ihr Euch ja genau den richtigen ausgesucht", schmunzelt "Kloppo". Das Ergebnis kommentiert er zufrieden mit "Geht doch". Daraus spricht auch eine gewisse Routine des 45-Jährigen, für den Werbung unter anderem aus Produktionen für Opel oder die Volksbanken Raiffeisenbanken zur Routine geworden ist.

Philips stand er im Rahmen von "Lebe deinen Style" schon im Mai für die Aktion "Dein Bart für Deutschland" zur Verfügung. Damals ging es um den Philips Styleshaver - für Männer, die ohne Bart nicht können. fo
Meist gelesen
stats