Jetzt spricht der Braumeister: Holsten bewirbt sein "Extra Herb" mit markigen Mitarbeitern

Donnerstag, 11. April 2013
-
-

Als Holsten im März 2012 seinen Markenauftritt komplett überarbeitete, warben Männer mit Ecken und Kanten, aber ohne Namen für die regionale Biermarke. Zur neuen Plakatkampagne (Kreation: Philipp und Keuntje, Hamburg) für die Holstensorte "Extra herb" wird das jetzt anders. Auf den in 77 Städten geschalteten Plakatmotiven stehen die Holsten-Braumeister mit ihrem guten Namen für die Qualität des Produkts ein. Die Carlsberg-Tochter wagt damit eine selbstbewusste Wette gegen den allgmeinen Trend im Biermarkt.

-
-
Der im vergangenen Jahr neu-etablierte Markenclaim "Ecken. Kanten. Holsten." ist durch den neuen Auftritt allerdings nicht gefährdet. Sowohl Braumeister Olaf Rauschenbach wie auch sein Kollege Rüdiger Weck verfügen über die nötige Markigkeit, um für ihre Neukreation glaubwürdig werben zu können. Mit "Extra Herb" setzt Holsten einen deutlichen Akzent gegen den Gesamtmarkt, der derzeit vor allem alkoholfreie Sorten und Fassbrause als Wachstumsfelder besetzt. Die Plakatmotive sind in den Vertriebs-Kerngebieten von Holsten in Norddeutschland und Süd-Ostdeutschland zu sehen.

Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgt ein speziell für den Handel entworfenes Plakatmotiv mit Abbildungen der beiden neuen Sorten Holsten Extra Herb und Holsten Stark direkt vor den Filialen der Handelspartner. cam
Meist gelesen
stats