Jamaika-Spirit: Puma schließt Designkooperation mit Bob Marleys Tochter

Mittwoch, 02. Februar 2011
Cedella Marley entwirft für Puma die jamaikanischen Olympia-Outfits für London 2012
Cedella Marley entwirft für Puma die jamaikanischen Olympia-Outfits für London 2012


Die Sportlifestyle-Marke Puma hat sich für das Design des jamaikanischen Olympia-Outfits prominente Unterstützung geholt: Modedesignerin Cedella Marley, Tochter von Reggae-Ikone Bob Marley, wird die Wettkampf-, Podiums- und Zeremonienkleidung des Leichtathletikteams aus der Karibik entwerfen.
"Unser CEO Jochen Zeitz hatte Cedella vor zwei Jahren in Jamaika getroffen – und die Idee mit der Designerkooperation war geboren", verrät Antonio Bertone, Chief Marketing Officer von Puma, gegenüber HORIZONT.NET. Cedella verkörpere die fröhliche, entspannte Natur Jamaikas und gebe der Kollektion damit eine Authentizität, die die ganze Welt 2012 in London sehen kann, so Bertone weiter.

Neben der Olympia-Ausstattung bietet die Sportmarke eine Apparel-Lifestyle-Kollektion in ihren weltweiten Stores an. Erste Stücke davon wird es bereits im August zu den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Südkorea geben.

Um die Sportfans für die Kollektion zu begeistern, startet Puma Ende 2011 eine globale Kampagne, die so ziemlich alle Medien integrieren soll. Für die Kreation zeichnet Stammbetreuer Droga 5 verantwortlich. Auch hierzulande wird der Auftritt sichtbar sein, die Schaltung eines TV-Spots sei fest eingeplant, so Bertone. Protagonist der Kampagne ist jedoch nicht Cedella selbst, sondern Sprintstar Usain Bolt.

Der dreifache Olympiasieger hatte erst vergangenen August seinen Werbe- und Ausrüsterdeal mit dem Herzogenauracher Unternehmen bis 2013 verlängert. Seit 2002 sponsert Puma den Leichtathletikverband Jamaikas.

Puma-Marketingchef Antonio Bertone
Puma-Marketingchef Antonio Bertone
Es ist nicht die erste Designkooperation, die die Sportartikelmarke eingeht. Bereits seit 2004 arbeitet das Unternehmen mit Hauptsitz in Herzogenaurach mit dem Franzosen Philippe Starck zusammen. Der mittlerweile verstorbene britische Modeschöpfer Alexander McQueen designte 2006 eine Kollektion für Puma, ebenso wie der Japaner Mihara Yasuhiro. jm
Meist gelesen
stats