Internet Explorer entflammt zweiten Teil der "Hunger Games"-Trilogie

Dienstag, 16. April 2013
Filmfans können die Seite Hunger Games Explorer indivuell gestalten.
Filmfans können die Seite Hunger Games Explorer indivuell gestalten.

Der Verkaufsstart von Windows 8 ist nur mäßig angelaufen, doch Microsoft wird nicht müde, sein neues Betriebssystem und die aktuelle Version seines Browsers opulent zu bewerben. Pünktlich zur Weltpremiere des ersten Film-Trailers von "Tribute von Panem - Catching Fire" (Kinostart: November 2013) bringt Internet Explorer 10 in Zusammenarbeit mit der Filmfirma Lionsgate die interaktive Website Hunger Games Explorer ins Netz. Seinen Usern verspricht das Unternehmen vor allem in Kombination mit Windows 8 eine "optimale Nutzererfahrung". Fans der Trilogie, deren erster Teil weltweit über 686 Millionen US-Dollar einspielte, finden auf der bildgewaltigen Website Hunger Games Explorer alle offiziellen Inhalte wie Trailer, exklusive Videos oder Filmplakate zum zweiten Teil der Romanverfilmung. Die Website ist direkt in soziale Netzwerke eingebunden, Fans können sich in Echtzeit mit anderen Anhängern austauschen sowie mit eigenen Beiträgen die Seite selber gestalten. Mit dem Feature "sparking", ähnlich dem "Like"-Button bei Facebook, können Fans interessante Inhalte "entzünden" und so mit anderen teilen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Microsoft mit der Filmfirma Lionsgate kooperiert: Bereits vor gut einem Jahr launchte der Software-Konzern eine interaktive Website, um für den Internet Explorer 9 und den ersten Teil der Hunger Games-Reihe zu werben. Hunger Games Explorer ist im Web-Standard HTML5 programmiert und unterstützt außerdem auch die Multi-Touch-Nutzung, die Microsoft mit seinem Betriebssystem Windows 8 vor allem auf mobilen Endgeräten etablieren will. Verantwortlich ist die Agentur Red Interactive. Auf der Website zeigt Microsoft auch ein Making-Of-Video. fam
Meist gelesen
stats