Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie mit Einsendrekord

Montag, 20. August 2007

Der Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie verzeichnet in diesem Jahr einen neuen Einsenderekord: Über 200 Fotografen, Agenturen, Druckereien, Buchbindereien, Hochschulen und Zulieferfirmen haben sich mit 334 Printprodukten an dem Wettbewerb beteiligt. Bereits im vierten Jahr werden bei dem Branchenaward innovative Produkte und Unternehmen sowie neuartige technische Lösungen mit dem Preis ausgezeichnet. Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos. Während die Printprodukte bereits von einer elfköpfigen Expertenjury bewertet wurden, läuft die Jurierung des Bereiches Technologie noch: Bis Ende der Woche haben die Leser der Fachmagazine "Deutscher Drucker", "Publishing Praxis" und "Grafische Palette" die Möglichkeit, die innovativsten Technologien zu benennen.

Der Wettbewerb präsentiert sich in diesem Jahr mit einigen Neuerungen: In der neuen Kategorie "Corporate Publishing" lobt der Kooperationspartner Forum Corporate Publishing einen Sonderpreis aus. Zudem wurde die Kategorie "Werbedrucksachen und Geschäftsberichte" wegen der zahlreichen Einsendungen im vergangenen Jahr gesplittet.

Die Preise werden im Rahmen der Printnight am 19. September in Frankfurt am Main vergeben. mh

Meist gelesen
stats