In-Game-Vermarkter IGA kooperiert mit Acclaim

Freitag, 05. Januar 2007

Der In-Game-Advertising-Vermarkter IGA will seinen Kunden künftig nicht mehr nur Intensivspieler von Computer-Games als Zielgruppe liefern. Nach dem der Vermarkter jüngst das umstrittene Kriegsspiel Counter-Strike in sein Angebot aufgenommen hatte, folgt nun eine Kooperation mit dem US-Computerspielehersteller Acclaim. Werbungtreibende erhalten damit die Möglichkeit, in insgesamt 20 Online-Spielen des Herstellers Kampagnen zu schalten. Die so genannten Social Games sind kostenlos downloadbar und sprechen mit ihren Inhalten breite Zielgruppen abseits der Intensivspieler an. Zu den belegbaren Spieletiteln, die allesamt werbefinanziert sind, zählen unter anderem "Bots", "9Dragons", "2Moons" und "Dance". jh

Meist gelesen
stats