Idee+Spiel präsentiert Generationen-Marketingkonzept

Montag, 24. Oktober 2005

Der Fachhandelsverband Idee+Spiel mit Sitz in Hildesheim stellt sich dem demografischen Wandel in der Gesellschaft mit einem neuen Marketingkonzept, das Spielwaren auch für die Zielgruppe der "Best Ager" interessant machen soll. Es basiert auf einer dreistufigen Gliederung in die Zielgruppen "Kinder", "Familie" und "Generationen". In die Entwicklung des Konzepts wurden auch die Händler selbst mit einbezogen. Im Weihnachtsratgeber 2005 des Verbands werden die gewonnenen Erkenntnisse erstmals umgesetzt. Dieser enthält spezielle Seiten mit dem Angebot für die Best Ager sowie ein separates Titelbild. Die Werbewirkung des Katalogs wird durch Dekorationen, Großflächenplakate, neu konzipierte Internet-Seiten sowie Gemeinschaftswerbung in 21 TV-Magazinen und Familienzeitschriften verstärkt.

"Die ältere Generation entzieht sich immer mehr ihrem klassischen Bild. Für eine zielgruppenadäquate Ansprache ist heute die Psychografie entscheidend. Die individuellen Bedürfnisse bzw. die unterschiedlichen Lebensformen, Lebensstile und Erfahrungen müssen analysiert werden und in die Sortimentsbildung, in die Präsentation und in das Marketing einfließen", so Otto E. Umbach, Geschäftsführer von Idee+Spiel. jh



Meist gelesen
stats