IBM-Dienstleistungstochter setzt aufs E-Business

Freitag, 31. März 2000

Mit einer Imagekampagne in der überregionalen Tages- und Wirtschaftspresse will IBM Global Services ab Mitte April seinen Bekanntheitsgrad als IT-Serviceanbieter in Sachen E-Business steigern. Die Stuttgarter Dienstleistungstochter des Computerriesen spricht mit dem Auftritt (Agentur: Ogilvy & Mather, Frankfurt) Top-Entscheider in mittleren und großen Unternehmen an. Das Ziel: IBM Global Services, nach eigenen Angaben 1999 mit rund 32 Milliarden Dollar Umsatz weltweit größter Anbieter von IT-Dienstleistungen, soll als kompetenter Berater bei der Einführung und Integration von E-Business ins traditionelle Geschäft präsentiert werden. In einer ersten Phase wird die Kompetenz der Mitarbeiter betont, in einer zweiten Welle ab September steht die frühzeitige Einbindung von IBM Global Services in die Geschäftsprozesse im Vordergrund des Auftritts. Mit der 5-Millionen-Mark-Kampagne flankiert der IBM-Konzern den laufenden 100-Millionen-Dollar-Auftritt seiner Software-Tochter zum Thema E-Business (HORIZONT 4/2000).
Meist gelesen
stats