Hypovereinsbank setzt auf Consumer Generated Content

Mittwoch, 08. August 2007
-
-

Die Münchner Hypovereinsbank animiert die Kunden ihrer FC-Bayern-Finanzprodukte dazu, Input für eine Kampagne zu liefern.Dazu hat die Münchner Agentur Berger Baader Hermes eine Online-Plattform für die Bayern-Fans ins Netz gestellt. Die Anhänger des Bundesliga-Clubs können das Web-Special auf www.fcb.de dazu nutzen, ihrer Mannschaft einen strategischen Tipp für die Saison 2007/2008 zu geben. Die generierten Statements und Bilder der Community werden dann im zweiten Schritt in Printanzeigen und weitere Werbematerialien überführt. Auf diese bekommen die Tipp-Geber die Chance, als Testimonial für die HypoVereinsbank aufzutreten. Die Umsetzung des Materials in Anzeigen und Funkspost erledigt die Amsterdamer Wieden & Kennedy, von der auch die Kampagnenidee stammt. Die begleitenden Promotionaktivitäten werden von der Münchner Agentur Schmidt und Kaiser gesteuert. jh

Meist gelesen
stats