Hypo-Vereinsbank stellt sich als internationaler Player vor

Donnerstag, 04. März 2004

Im Vorfeld der EU-Osterweiterung präsentiert sich die Hypo-Vereinsbank mit einer neuen Printkampagne als internationales Unternehmen. Die von Baader Hermes, Hamburg, gestalteten sieben Motive stellen das osteuropäische Netzwerk der Bank in den Mittelpunkt. Dabei präsentiert jeweils ein Kundenbetreuer aus Deutschland, Österreich, Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei seinen jeweiligen Arbeitgeber. Geschaltet wird in Tages- und Wirtschaftszeitungen sowie in Wirtschaftsmagazinen (Media: Zenith More Media, Düsseldorf).

Zielgruppe der Kampagne ist der Mittelstand. „Wir sind in allen Beitrittsländern außer Malta und Zypern präsent“, erklärt eine HVB-Sprecherin. „Diese internationale Dimension unseres Unternehmens ist aber noch zu wenig bekannt.“ Die Kampagne ist in dieser Woche gestartet und läuft bis Mitte Juni. Im Rahmen der Osterweiterung werden am 1. Mai zehn Staaten neue Mitglieder der EU. kj
Meist gelesen
stats