Hornbach wirbt für Toleranz

Dienstag, 27. März 2007
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hornbach Baumarktkette Toleranz Kampagne BamS Heimat Berlin


Die Bornheimer Baumarktkette Hornbach startet eine Kampagne zum Thema "Toleranz in der Gesellschaft". Sie besteht aus sechs Anzeigen, die in "Stern", "Spiegel", "Cicero" und "Bild am Sonntag" laufen werden. Zu sehen sind unter anderem alte Menschen, Homosexuelle, Menschen anderer Nationalität und Behinderte. Verantwortlich für die Umsetzung ist die Agentur Heimat in Berlin. Zur Motivation der Kampagne betont Firmenchef Albrecht Hornbach die Vielschichtigkeit der Gesellschaft und damit auch der Baumarktkunden. "Von dieser Gesellschaft profitieren wir als Unternehmen, jetzt wollen wir ihr mit unserer Kampagne etwas zurückgeben und mit unseren Mitteln Verantwortung übernehmen."

Um den Einsatz für eine tolerante und lebenswerte Gesellschaft zu unterstützen, ist Hornbach dem Verein "Gesicht zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland" beigetreten (www.gesichtzeigen.de). Die Initiative wurde im August vom damaligen Regierungssprecher Uwe Carsten Heye gegründet und wird von vielen Prominenten und Unternehmen unterstützt. kj

Meist gelesen
stats