Hornbach entdeckt in Plakatkampagne neue Gefühle beim Heimwerken

Montag, 20. August 2012
Das Hornbach-Plakat stammt von Heimat
Das Hornbach-Plakat stammt von Heimat

Kurz vor der traditionellen Herbst-Kampagne tritt Hornbach noch einmal bei seiner laufenden Kampagne "Keiner spürt es so wie du" aufs Gaspedal. Im Werbefernsehen sind die bekannten TV-Spots in einem zweiten Flight zu sehen. Dieses Mal werden sie allerdings von einer Plakatschaltung begleitet, bei der der betreuenden Agentur Heimat eine intelligente Variation des Kampagnenthemas gelungen ist.
Denn während es in den TV-Spots um die tiefere innere Lust am Heimwerken geht, zeigt das Plakat, was den Heimwerker erst zum Handeln antreibt: Der tiefe innere Schmerz über jede reparaturbedürftige Stelle, die er in seinem Haus sieht. Auch hier funktioniert der Claim "Keiner spürt es so wie du", aber die Qualität ist eine völlig andere.

Diese Strategie der variierten Botschaften ist für das Unternehmen nicht ungewöhnlich. Hornbach ist bekannt dafür,  dass es seine Kreation oft radikal den Kommunikationsstärken des einzelnen Mediums anpasst. So setzt Hornbach bei Tageszeitungen auf Longcopy-Anzeigen, die sich stark auf die Produkte im Sortiment konzentrieren - während die TV-Spots zumeist über die Emotionen der Heimwerker erzählen.

Das Plakatmotiv kam erstmals bei einer Guerillaaktion im April auf drei Großplakaten zum Einsatz. Aber offensichtlich fand auch Hornbach selbst das Visual so stark, dass man es für eine reguläre Out-Of-Home-Kampagne reaktivierte. Der Auftritt ist noch bis Anfang September auf Billboards und Citylights zu sehen. cam
Meist gelesen
stats