Hongkong wirbt mit Aufhebung der Reisewarnung

Dienstag, 03. Juni 2003

Hongkong krempelt die Ärmel hoch: Mit Anzeigen in Tageszeitungen wirbt das touristische und geschäftliche Reiseziel mit der Aufhebung der SARS-Reisewarnung durch die Weltgesundheitsorganisation. Die weltweit verantwortliche Agentur ist FCB. Der Auftritt ist Teil einer Offensive: Mit umgerechnet rund 115 Millionen Euro will die Regierung die örtliche Wirtschaft stützen, zwischen 30 und 40 Prozent davon fließen der Tourismusorganisation Hongkong Tourism Board zu - zum Teil für Werbung. Zur Finanzierung der geplanten Kampagne holt das Head Office des Hongkong Tourism Board Partner aus der Wirtschaft mit ins Boot. Für Deutschland beträgt das Budget 2 Millionen Euro. rp
Meist gelesen
stats