Hohe Akzeptanz für Preisaufschlag für Ökostrom

Montag, 20. September 1999

Die Mehrheit der privaten Stromkunden will ihrem bisherigen Versorger vorerst die Treue halten. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag des Wirtschaftsmagazins ,,Geldidee", bei der über 1000 Personen befragt wurden. Demnach gaben 60 Prozent der Befragten an, ihren Stromlieferanten in nächster Zukunft nicht wechseln zu wollen. Lediglich 28 Prozent sprachen sich für einen kurzfristigen Wechsel aus. 65 Prozent der Befragten erwarten von einem Wechsel einen Preisvorteil bis zu 20 Prozent. Während laut Befragung rund 23 Prozent der Bundesbürger planen, in naher Zukunft Strom aus regenerativen Energiequellen zu beziehen, sind 37 Prozent bereit, dafür bis zu 5 Prozent mehr zu zahlen. Für einen entsprechenden Aufschlag von bis zu 10 Prozent sprachen sich immerhin 28 Prozent der Befragten aus.
Meist gelesen
stats