"Herzrasen": Telekom unterstützt während der Frauen-WM "Ein Herz für Kinder"

Freitag, 10. Juni 2011
Telekom-Chef René Obermann und Nationalstürmerin Inka Grings stellen "Herzrasen" vor
Telekom-Chef René Obermann und Nationalstürmerin Inka Grings stellen "Herzrasen" vor


Die Telekom unterstützt anlässlich der Frauen-WM die "Bild"-Initiative "Ein Herz für Kinder": Das Unternehmen wird für jeden Treffer, den die deutsche Nationalmannschaft erzielt, 10.000 Euro an die Charity-Organisation spenden. Unabhängig von der tatsächlichen Anzahl der Tore will die Telekom jedoch mindestens 100.000 Euro springen lassen. Der Name der Aktion: "Herzrasen". "Wir hoffen auf viele Tore - denn jeder Treffer hilft über unsere Initiative 'Herzrasen' benachteiligten Kindern," sagte Telekom-Chef René Obermann anlässlich der Vorstellung der Initiative. Unterstützt wurde er dabei, stellvertretend für die Frauenfußball-Nationalmannschaft, von DFB-Teammanagerin Doris Fitschen sowie Nationalstürmerin Inka Grings. "Fußball heißt für uns, mit dem herzen dabei zu sein - auf dem Rasen, aber auch abseits des Platzes", erklärte Fitschen. "Deshalb unterstützen wir die Initiative 'Herzrasen' sehr gerne."

Zu der Kampagne gehört ein Promotion-Clip mit den Stars der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. Der Clip wird im Rahmen von Kunden-Events und der "Spielfreude-Tour" eingesetzt: Dabei schickt die Telekom im Vorfeld der WM in mehreren deutschen Städten Dribbelkünstler durch einen Parcours, dem schnellsten winken als Belohnung Sachpreise. Das Promo-Video wurde von der Telekom inhouse produziert und kommt ab sofort bis zum Ende der Weltmeisterschaft zum Einsatz.

Die Telekom ist nationaler Förderer des Turniers, das am 26. Juni mit der Partie Deutschland gegen Kanada im Berliner Olympiastadion beginnt. Das Unternehmen stellt in diesem Zuge die Informations- und Kommunikationstechnologie in den neun Spielstadien, den DFB-Pressezentralen und im Fifa-Hauptquartier in Frankfurt bereit. ire
Meist gelesen
stats