Hasbro geht mit interaktivem Werbefilm an den Start

Mittwoch, 14. Oktober 1998

Mit einem interaktiven Kinowerbespot für das Spiel Trivial Pursuit überrascht der Spielehersteller Hasbro Deutschland GmbH, Dietzenbach. Während des 60 Sekunden langen Films, der drei Personen beim Trivial-Pursuit-Spielen zeigt, schaltet sich ein im Publikum sitzender Schauspieler in die Handlung des Films ein. Vorlaut ruft er die Antworten auf die gestellten Fragen in den Kinosaal. Kommende Woche startet die Film-Aktion in Nürnberg und Sulzbach im Taunus. Danach wandert er bis Mitte Dezember durch verschiedene Kinos in deutschen Großstädten, wo er jeweils etwa eine Woche aufgeführt wird. Die Idee zu diesem ungewöhnlichen Auftritt, der das Motto "Da spielt sich was ab" aufmerksamkeitsstark umsetzt, hatte die Nürnberger Agentur Pettenberg. Für die Konzeption und Produktion ist die Hamburger Agentur Matrix verantwortlich.
Meist gelesen
stats