Hasbro-Produktlinie "Bang on the door" soll Mädchenherzen erobern

Montag, 17. September 2001

Mit der Übernahme des englischen Drogerieartikel-Herstellers Grosvenor erweitert der Spielwarendistributor Hasbro auch sein Produktportfolio in Deutschland. Vor allem im Drogerieartikelmarkt für Kinder sieht Hasbro Chancen und baut seine Spielwarenrange um die britische Marke "Bang on the door" mit den beiden Produktlinien "People" und "Animals" aus. Die Marke umfasst neben den Drogerieartikeln auch Plüschtiere, Taschen und Rucksäcke. Hinzu kommen sollen künftig unter anderem Spiele, Geschenk-Sets und Wohnaccessoires.

Zur Produkteinführung von "Bang on the Door" kooperiert Hasbro mit RTL 2. Im Nachmittagsprogramm des Fernsehsenders werden insgesamt 80 ein- bis zweiminütige Kurzfilme mit den Figuren von "Bang on the Door" laufen. Die Girlie-Band "No Angles" konnte für PR-Auftritt gewonnen werden. Displays machen am PoS auf die Produkte aufmerksam. Sie wurden von der Heidesheimer Agentur Roses entwickelt. Über 3,5 Millionen Mädchen im Alter von 6 bis 14 Jahren will Hasbro mit "Bang on the door" erreichen.
Meist gelesen
stats