Handykonzern LG fischt mit Action-Sport nach Erstkäufern

Freitag, 08. Oktober 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Elektronikriese LG Electronics China Europa USA Afrika Asien


Der koreanische Elektronikriese LG Electronics versucht sich als Veranstalter von Action-Sport-Events einen Namen zu machen. Dazu hat das Unternehmen die so genannten LG Action Sports Championships ins Leben gerufen. Ab Mitte Oktober touren die Koreaner mit Skateboardern, Inline-Skatern, BMX- und Motocross-Fahrern zunächst durch den Wachstumsmarkt China. Im Anschluss sollen weitere Events im Mittleren Osten, in Europa und Afrika folgen (Agentur: ASA Events, Marina del Rey, Californien). Der Launch-Event fand im September in den USA statt.

Zielgruppe sind die imagebewussten, technikaffinen und kaufkraftstarken 14-39-Jährigen in den USA, Europa und Teilen Asiens, die regelmäßig neue Mobiltelefone mit "State-of-the-Art"-Technologie" erwerben. Daneben will LG auch die steigende Anzahl von Erstkäufern in den Märkten China, Indien und Lateinamerika für die Marke sensibilisieren.

Mun Hwa Park, Präsident und CEO bei LG, bezeichnet die LG Action Sports Championships als neue Kern-Marketingplattform des Unternehmens. "Darauf bauen wir auf, um unser wirtschaftliches Hauptziel zu erreichen: Weltweit einer der drei großen Mobiltelefonhersteller zu werden". Das Unternehmen will die LG Action Sports Championships bis 2008 als offizieller Hauptsponsor begleiten. mas
Meist gelesen
stats