Handyhersteller starten Produktoffensive / Nokia und Vodafone kooperieren

Dienstag, 24. Februar 2004

Parallel zum schrittweisen Start des breitbandigen Mobilfunkstandards UMTS durch die Netzbetreiber versuchen die Handyhersteller mit neuen Modellen ihren Absatz anzukurbeln. Die Überraschungsmeldung schlechthin kommt aus dem Hause Nokia: Der finnische Handygigant, der sich bis zuletzt bei der Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern schwertat und sich in Sachen Handyentwicklung nicht reinreden lassen wollte, hat eine Zusammenarbeit mit Vodafone angekündigt. Da es das Ziel der Partnerschaft ist, die UMTS-Handys von Nokia in das Vodafone Live-Angebot aufzunehmen, ist davon auszugehen, das nun auch die Finnen stärker auf die Mobilfunker zugehen und bereit sind, deren spezifische Anforderungen in Sachen Branding und Software zu berücksichtigen.

Dagegen hat Siemens Mobile eine Handyoffensive angekündigt. Allein bis Mitte März will das Unternehmen fünf neue MMS-Handys vorstellen. Insgesamt will Siemens im laufenden Jahr 30 neue Handys auf den Markt bringen. Zudem haben die Münchner eine Lösung für Push-to-Talk-Dienste vorgestellt. Inhaber eines solchen Handys mit Walkie-Talkie-Funktion sollen künftig Fotos und Videosequenzen per Knopfdruck austauschen können. In Sachen Push-to-Talk geben auch Nokia und Samsung Gas. Die Unternehmen haben eine Kooperation vereinbart, der zufolge Samsung die Push-to-Talk-Technologie von Nokia nutzen wird. Laut Kai Oistämo, Senior Vice President Nokia, zeigen derzeit Netzbetreiber in aller Welt reges Interesse an dem Dienst. "Wir erwarten daher, dass sich Push-to-Talk in diesem Jahr weltweit durchsetzt und sich in Zukunft zu einem Handystandard entwickeln wird".

Auch Sony Ericsson steht in den Startlöchern. Das Unternehmen hat eine Allianz mit Sonim Technologies geschlossen. Der Vereinbarung zufolge wird Sonim die Handys von Sony Ericsson mit einer Push-to-Talk-Software ausstatten. Wettbewerber Motorola, der führende Push-to-Talk-Anbieter im Vorreitermarkt USA, hatte bereits vor zwei Wochen angekündigt, die ersten Push-to-Talk-Modelle im Mai dieses Jahres in Deutschland einführen zu wollen. Zudem sollen eine Reihe neuer UMTS-Modelle auf den Markt kommen. mas
Meist gelesen
stats