Handel bevorzugt eigene Coupon-Aktionen

Mittwoch, 14. Mai 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Handel UGW Wiesbaden


Der Handel steht den neuen Möglichkeiten, die das Instrument Couponing bietet, grundsätzlich offen gegenüber. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Studie POS-Marketing-Report 2002/2003 von UGW Marketingconcepts in Wiesbaden. Promotergestütze, handelseigene Couponaktionen werden von 63 Prozent der Handelsmanagern und den Marktleitern als besonders interessant beurteilt.

Direkt-Mail-Coupons werden von fast der Hälfte der Befragten als interessant oder sehr interessant beurteilt. Aktionen wie Mobile- und Online-Coupon-Aktionen genießen dagegen aufgrund der geringen Bekanntheit dieses Instruments noch eine geringe Wertschätzung. Coupons an Abreißblöcken am Regal werden vom Handel am schlechtesten bewertet. ork
Meist gelesen
stats