Hammer-Vertrag: Mercedes-Benz bleibt bis 2018 DFB-Sponsor

Dienstag, 09. August 2011
Halten sich die Treue: Daimler-Vorstand Dieter Zetsche (l.) und DFB-Präsident Theo Zwanziger
Halten sich die Treue: Daimler-Vorstand Dieter Zetsche (l.) und DFB-Präsident Theo Zwanziger

Jetzt ist es offiziell: Mercedes-Benz bleibt weitere sechs Jahre Generalsponsor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die langjährigen Partner haben ihren Vertrag vorzeitig verlängert - und zwar über den üblichen Vierjahreszyklus hinaus, in dem der DFB mit seinen sonstigen Sponsoren zusammenarbeitet. Das gaben Verband und Mercedes heute auf einer Pressekonferenz in Stuttgart bekannt. Über die finanziellen Details des bis 2018 gültigen Vertrags schweigen sich die beiden aus. "Sport Bild" schrieb zuletzt von 50 Millionen Euro, die der Autobauer in den sechs Jahren angeblich überweist. In der laufenden Rechteperiode fließen dem Vernehmen nach sechs Millionen Euro pro Jahr - künftig wären es also minimum zwei Millionen mehr.

„Die Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und dem Deutschen Fußball-Bund ruht auf einem starken Fundament - den gemeinsamen Werten Verantwortung, Faszination und Perfektion. Dies sind auch künftig die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kooperation", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche bei der PK im Mercedes-Benz-Museum. Der Anlass zur Vertragsunterzeichnung war bewusst gewählt: Die deutsche Nationalmannschaft trifft am morgigen Mittwoch in der gerade umgebauten Mercedes-Benz Arena auf Brasilien. Das freundschaftliche Prestigeduell ist Teil der Eröffnungsfeierlichkeiten der Stuttgarter Arena.

Mercedes ist seit 1990 Generalsponsor des Deutschen Fußball-Bundes. „In unseren Nationalmannschaften legen wir großen Wert auf Teamgeist und gegenseitigen Respekt. Die Partnerschaft mit unserem Generalsponsor Mercedes-Benz wird vom gleichen Geist getragen. Wir freuen uns daher sehr, die bewährte Zusammenarbeit weiterhin fortsetzen zu können", sagt DFB-Präsident Theo Zwanziger.

Im Mittelpunkt der Kooperation stehen die Männer- und Frauen-Nationalmannschaften. Die Zusammenarbeit wird durch Logo und Schriftzug auf der Trainings- und Freizeitbekleidung der Nationalspieler und Trainerstäbe kommuniziert. Der DFB erhält darüber hinaus Mercedes-Benz Travego- und Tourismo-Busse zum Transport seiner Nationalmannschaften. Zudem steht bei Länderspielen und anderen Aktionen ein Fahrservice bereit. Mercedes fördert auch die Jugend- und Juniorenmannschaften des DFB. mh
Meist gelesen
stats