Häme über Kampagne mit halbnackter Heidi Klum

Mittwoch, 05. März 2008
Auf der Anzeige posiert Heidi Klum mit Reitgerte
Auf der Anzeige posiert Heidi Klum mit Reitgerte
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heidi Klum Kampagne Textilmarke Häme Brustwarze Topmodel USA


Eine Kampagne mit einer halbnackten Heidi Klum hat in US-Blogs ein hämisches Echo ausgelöst. In den Motiven für die Textilmarke Jordache wurden die Brustwarzen des deutschen Topmodels wegretuschiert. Das Ergebnis wirkt überaus unnatürlich und verklemmt. Wie der HORIZONT-Blog off-the-record.de schreibt, mokieren sich die USA-Medien vor allem über die offenbar mit Photoshop überarbeiteten und quasi zensierten Brüste von Heidi Klum. "Bitte sagt euren Kindern, dass dies nicht natürlich ist", lästert beispielsweise das Klatschorgan Gawker.com. Das Blog-Echo über die Kampagne, für die der Fotograf Brett Ratner im legendären Chateau Marmont Hotel in Los Angeles die Bilder machte, verschafft der Werbung indes nun einen zweiten Frühling. Die Motive werden in den USA nämlich schon seit dem Herbst in Print geschaltet. ork



Meist gelesen
stats