HTC Spot-Premiere: Schmeiß den Konsumenten aus dem Flugzeug

Dienstag, 03. April 2012
-
-


Konsumenten an der Kommunikation zu beteiligen ist mittlerweile fast schon in. Den Verbraucher aber für eine Kampagne aus einem Flugzeug springen zu lassen und das Ganze dann in eine Werbefilm zu verpacken, hat schon eine eigene Qualität. Und genau deshalb wird
HTC für viel Aufmerksamkeit sorgen. Für die aktuelle Werbekampagne des Smartphoneherstellers saust Amateur-Fotograf und Student Nick Jojola aus  rund 3500 Metern Höhe mit Tempo 200 gen Erde. Andere würden die Augen schließen und beten. Er schießt im freien Fall noch Fotos für ein Modeshooting und dreht einen Film. Coolness? Oder einfach nur eine geniale kreative Idee, mit der HTC sich als Alternative zu Apple und Samsung präsentieren will. Die Antwort darauf werden die nächsten Wochen geben.

Der Aufwand für den Dreh jedenfalls ist gigantisch. 35 Sprünge und neun Fallschirmspringer waren im Einsatz. Neben Jojola tauchen in der Kampagne, die vor allem auf Print, TV und Outdoor setzt, Skydiving-Kamermann Norman Kent und Model Roberta Mancino auf. Für das Styling der Akteure mussten sich Adam Breuchaud und Hayley Atkin besonderes einfallen lassen, damit Frisuren und Klamotten auch bei dem hohen Tempo perfekt sitzen. Die Kreation lag bei Mother in London. Regie führte Sara Dunlop. Produziert hat das Werk, das es in zwei TV-Versionen gibt, Rattling Stick. mir
Meist gelesen
stats