HSV wechselt Hauptsponsor schon jetzt

Donnerstag, 27. Juli 2000

Der Hamburger SV kann zwei Wochen vor dem ersten Qualifikationsspiel für die Champions-League zumindest finanziell schon den ersten Sieg verbuchen: Den Hanseaten gelang es, vorzeitig den Hauptsponsor zu wechseln. Anstelle des Hyundai-Logos wird künftig das der Internet-Zeitschrift "Tomorrow" die Brust der Kicker zieren. Noch vor wenigen Wochen hatte sich der koreanische Autohersteller standhaft geweigert, seinen noch bis zum nächsten Jahr laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen. Nach intensiven Verhandlungen, an denen auch der Vermarkter Ufa Sports teilnahm, folgte dann die Kehrtwendung. Doch nicht nur die WM 2002, auf die sich in Zukunft die Sportaktivitäten des Autoherstellers vornehmlich richten werden, sondern auch eine Abstandszahlung soll den Ausstieg begünstigt haben. Statt der 3,5 Millionen Mark plus Bonuszahlungen erhält der HSV von der Verlagsgruppe Milchstraße künftig eine garantierte Summe von 12 Millionen Mark pro anno. Der bis 2003 gültige Kontrakt mit dem Hamburger Medienunternehmen umfasst neben Trikot- und Bandenwerbung auch eine weitere Präsenz im Volksparkstadion. Der neue Geldgeber katapultiert die Hanseaten hinter Bayern München (16 Millionen Mark), Borussia Dortmund (14 Millionen Mark) und Bayer Leverkusen (13 Millionen Mark) auf den 4. Platz in der Sponsoren-Geldrangliste. Mit Hyundai hingegen hätte sich der HSV bei einem schlechten Saisonverlauf nur knapp vor Aufsteiger Energie Cottbus mit 3 Millionen Mark in der monetären Tabelle behaupten können.
Meist gelesen
stats