H&M expandiert in Deutschland

Mittwoch, 22. Oktober 2008
-
-

Der schwedische Modekonzern Hennes & Mauritz (H&M) will in Deutschland weiter expandieren - trotz der Konsumflaute. Im laufenden Jahr sollen nach Aussage von Deutschlandchef Thorsten Mindermann weitere sechs bis zehn neue Filialen entstehen. 2008 hat H&M bereits sein Netz aus derzeit 324 Läden um 20 weitere vergrößert. Die Chance, gute Lagen günstig zu mieten, habe zugenommen, begründet Mindermann die Offensive. Der Deutschland-Umsatz stieg 2007 um zehn Prozent auf 2,35 Milliarden Euro. Der um Flächen bereinigte Umsatz sei ebenso gestiegen, heißt es in Düsseldorf. Zudem verstärkt das Unternehmen seinen Glamour-Effekt. So steht neuerdings Katie Holmes auf die schwedische Kleidermarke. Die US-Schauspielerin konnte vorab schon Teile der H&M-Sonderkollektion der Avantgarde-Designerin Rei Kawakubo testen, die in den USA ab Mitte November in die Läden kommt. In der Vergangenheit hatte H&M bereits mit Kollektionen von Karl Lagerfeld, Roberto Cavalli und Viktor & Rolf für Furore gesorgt. mir

Meist gelesen
stats