H.I.S. gibt sich trotz sinkender Erträge mit Marktanteilen zufrieden

Dienstag, 01. Februar 2000

Im Geschäftsjahr 1998/99 hat H.I.S. Sportswear in Garching einen Konzernumsatz von 180 Millionen Mark erzielt und damit 7,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Konzernabschluss weist einen Gewinn vor Steuern von 11,1 Millionen Mark aus, 4,8 Millionen weniger als im Jahr zuvor. Das Ergebnis nach Steuern beträgt 6 Millionen Mark nach 7,8 Millionen im Vorjahr. Nach eigenen Angaben erweise sich das Unternehmen damit im Branchenvergleich als überdurchschnittlich ertragsstark. Seinen Marktanteil konnte H.I.S. nach eigenen Angaben bei rund 3,5 Prozent des Gesamtmarktes halten, womit es den 2. Platz belege. Im Bereich Damenjeans sei die Marke mit einem Marktanteil von 4,6 Prozent sogar die Nummer 1. Seit dem Vorjahr hat H.I.S. vier neue Lizenzen für Schuhe, Hemden, Strickwaren und Schals vergeben.
Meist gelesen
stats