Gut bayerischer Auftritt der Landesbank

Mittwoch, 10. Mai 2000

Neue Wege will die Bayerische Landesbank mit ihrem Printauftritt gehen. Dabei will sich das Geldhaus gemäß seiner Maxime "Innovation und Tradition" als Universalbank mit internationaler Ausrichtung positionieren. Die Motive der Printanzeigen, die in überregionalen Tageszeitungen sowie in Wirtschaftstiteln geschaltet werden, sollen Landschaft, Tradition und Kultur des bayerischen Freistaates mit der internationalen Bankensprachen vereinen: Das Motiv einer Blaskapelle ist um den Slogan "Going Public" ergänzt, das Motiv Schloß Linderhof umFehler! Textmarke nicht definiert. "Global Network". "Wir dokumentieren damit, dass sich weltweites Geschäft und die Erfüllung des öffentlichen Auftrags in Bayern bestens ergänzen", kommentiert Peter Kahn, stellvertretender Vorsitzender der Bayerischen Landesbank, die Strategie. Die Anzeigen wurden erstmals von der Münchner Agentur Heller & Partner konzipiert, die sich mit ihrem Vorschlag "Auf gut bayerisch" beim Pitch gegen drei andere Agenturen durchsetzen konnte und die bisherigen Etathalter Linnebach & Scholta, München, ablösen.
Meist gelesen
stats