Guinness verbietet Fake-Video bei Youtube

Donnerstag, 31. Juli 2008
Der gefälschte Spot
Der gefälschte Spot
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube Diageo Liebesspiel Werbefilm


Ein Werbefilm im Web, der ein Paärchen beim Liebesspiel zeigt, während die Frau auf ihrem nackten Rücken eine Flasche Guinness balanciert, hat sich als Fake entpuppt. Guiness-Hersteller Diageo hat nun bei Youtube die Entfernung des Videos durchgesetzt. Macher des Videos war ein Youtube-User namens "DESchatz", der das Video als Spaß verstand und für rund 300 Dollar produzierte. Doch bei Guinness hat man für die ungewollte Werbung wenig Verständnis: "Das ist nicht die Art, in der wir unsere Marke dargestellt sehen möchten", zitieren britische Medien einen Sprecher von Diageo.

Das Verbot nutzt indes wenig. Längst ist das Fake-Video auf anderen Portalen wieder aufgetaucht. Mehr zum Thema im HORIZONT-Blog Off-the-record.
Meist gelesen
stats