Grundig wird zur Handymarke

Mittwoch, 26. Januar 2005

Der Unterhaltungselektronik-Hersteller Grundig will mit Hilfe der spanischen Telekommunikationsfirma Vitelcom in den Mobilfunkmarkt einsteigen. Vitelcom wird bereits in Kürze Handys unter dem Markennamen Grundig herausbringen. Laut Grundig haben die Unternehmen eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen, die neben der weltweiten Exklusivrechte für die Herstellung und den Vertrieb von mobilen Kommunikationsprodukten und deren Zubehör unter dem Namen Grundig auch gemeinsame Marketingaktivitäten und eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Geräte vorsieht.

Grundig Intermedia umfasst als Nachfolgerin der insolventen Grundig AG deren Kerngeschäft mit Fernsehgeräten und Unterhaltungselektronik. "Wir sind überzeugt, dass diese Zusammenarbeit den Wert der Marke Grundig deutlich erhöhen und den Zugang zum Telekommunikationsmarkt schaffen wird", zitiert dpa Grundig-Geschäftsführer Hubert Roth. mas
Meist gelesen
stats