Grüner wird's nicht: RWE rollt neuen Auftritt aus

Freitag, 18. April 2008
Printanzeige vom Energieriesen RWE
Printanzeige vom Energieriesen RWE

Auf der gestrigen Bilanzpressekonferenz präsentierte RWE-Vorstandschef Jürgen Großmann das neue Logo seines Konzerns, heute nun beginnt der Essener Energieriese den Roll-out seines Auftritts mit einer Printkampagne.In der dreiseitigen Anzeigenstrecke, die unter anderem in der "Süddeutschen Zeitung" erschienen ist, präsentiert sich RWE als Klimaschützer: "Energie muss schnellstmöglich sauberer und sicherer werden", fordert der Konzern in den Anzeigen, die sich ansonsten ganz auf den neuen Logo-Schriftzug "voRWEg gehen" konzentrieren (Agentur: Bungalow Brand Lab, Hamburg). Um diese Ziele zu erreichen, verspricht das Unternehmen ein Investitionsprogramm von 30 Milliarden Euro. Ein grünes Image will sich RWE auch mit der begleitenden Microsite verpassen. Unter der Webadresse www.vorweggehen.com informiert der Energieriese über Themen wie Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (Agentur: Get it, Dortmund) . Zugleich hat das Unternehmen mit dem Launch des neuen Corporate Design, das von Jung von Matt Brand Identity in Hamburg stammt, auch die Web-Auftritte seiner Tochtergesellschaften auf das veränderte Erscheinungsbild umgestellt.

Zusätzliches Geld will Vorstandschef Großmann für die Einführung allerdings nicht in die Hand nehmen, wie er auf der gestrigen Bilanzpressekonferenz klarstellte. "Wir geben dafür übrigens keine zusätzlichen Mittel aus, sondern widmen bereits budgetierte Mittel für andere Kommunikations-Maßnahmen um", so Großmann gegenüber den Aktionären. jh



Meist gelesen
stats