Große europäische Automobilkonzerne planen eigene Formel 1

Donnerstag, 05. April 2001

Daimler-Chrysler, Ford, Renault, BMW und Fiat wollen ihre eigene Formel 1 aufbauen. Das teilte Fiat-Vorstand Paolo Cantarella mit. Einen genauen Zeitpunkt nannte er noch nicht. Hintergrund ist ein Streit der Autobauer mit dem Kirch-Konzern.

Dessen Tochter EM.TV erhöhte im Februar seine bis dahin 50-prozentige Beteiligung an der Formel-1-Holding SLEC auf 75 Prozent. Die Mehrheitsübernahme weckt Befürchtungen, Motorsport könne in Zukunft nur noch im Pay-TV live übertragen werden. Nach Angaben von EM.TV bindet ein Vertrag die Teams noch bis 2007.
Meist gelesen
stats