Großbritannien will sich mit Kampagne neues Image verschaffen

Dienstag, 23. Oktober 2001

Die britischen Inseln starten in diesen Tagen eine weltweite Kampagne, um ihr Image als Tourismusland wiederherzustellen. Nachdem die Maul- und Klauenseuche im Frühjahr und Sommer die Besucher ferngehalten und dem Land hohe Verluste in diesem Sektor eingebracht hat, investieren die Briten nun umgerechnet rund 45 Millionen Mark in ihren Kommunikationsauftritt.

Großbritannien konzentriert sich schwerpunktmäßig auf Europa. Amerikaner und Kanadier sind zwar ebenfalls stark vertretene Besuchergruppen, doch aufgrund der Terroranschläge hält sich deren Reiselust in Grenzen. Die Kampagne soll vor allem die traditionellen Werte der britischen Inseln vermitteln. Betreut wird der Auftritt von der British Tourist Authority (BTA), deren Aufgabe es derzeit ist, einen Slogan zu finden, unter dem alle Marketingaktivitäten stehen werden.
Meist gelesen
stats