Greenpeace startet Radiospot gegen Palmöl-Plantagen

Freitag, 30. April 2010
-
-

Greenpeace legt im Kampf gegen die Verwendung von Palmöl aus Indonesien mit einem Radiospot nach. In dem 45-sekündigen Webradio-Spot ist ein Junge gemeinsam mit einem Bären auf der Suche nach dem Dschungel und seinen Bewohnern. Statt auf Tiere treffen sie aber nur auf eine stinkende Palmöl-Raffinerie. Mit dem Spot will Greenpeace erneut auf die Zerstörung von Urwäldern in Inonesien aufmerksam machen und ruft außerdem zu Spenden auf. Im März hatten die Umweltschützer bereits mit zwei Viralspots im Internet für Aufsehen gesorgt. Darin musste der Nahrungsmittelriese Nestlé als Sündenbock herhalten, da dieser für die Schokoriegel der Marke Kitkat Palmöl verwendet. Der Fall hatte im Internet für eine hitzige Debatte über den Einsatz von Social Media geführt.

Der Web-Radiospot wurde von dem Düsseldorfer Webradio-Vermarkter Audimark gemeinsam mit der Produktionsfirma Audioversum produziert. dh
Meist gelesen
stats