Granatapet zeigt Herrchen, wo es lang geht

Mittwoch, 30. März 2011
-
-

Gekonnt verbindet der Hunde- und Katzenfutter-Hersteller Granatapet Out-of-Home- und virales Marketing. An Plakatwänden werden Hundebesitzer gebeten, sich bei dem Lokalisierungsdienst Foursquare einzuloggen. Folgt das Herrchen dieser Anweisung, gibt es für den Vierbeiner eine Portion Hundefutter. Das klappt nicht nur einmal, sondern immer wieder. Wie kann ich Aufmerksamkeit schaffen ohne ein riesiges Budget auszugeben? Diese Ausgangsfrage führte zu der von der Agenta Agenturgruppe und der Illustratorin Lilian Neunhoeffer verantworteten Plakat-Aktion. Mit der simplen Formel "Check in! Snack out!" werden die Hundebesitzer auf die Futterstation aufmerksam gemacht. Sie sollen sich, frei nach der Pawlowschen Konditionierung, an das Gratis-Angebot gewöhnen und nach Möglichkeit wiederholt vorbeischauen, wenn sie ihren Hund ausführen. Am Ende der Konditionierung von Mensch und Tier soll dann der Kauf von Futtermitteln der Marke Granatapet stehen. Eine Rechnung, die nach Angaben des Unternehmens, bereits aufgegangen ist.

Durch die Verwendung der Foursquare zur Datenübermittlung werden zudem andere Nutzer des Portals auf die Aktion aufmerksam gemacht. Facebook-Freunde erhalten bei entsprechender Einstellung ebenfalls eine Benachrichtigung. Für die  hor
Meist gelesen
stats