Gothaer Versicherung lässt den Bullen für die private Altersvorsorge tanzen

Freitag, 25. Februar 2011
-
-

Mächtig was los in der Versicherungsbranche. Kommenden Montag geht die Gothaer Versicherung mit einer neuen Werbekampagne für ihr Altersvorsorge-Produkt "VarioRent- ReFlex" in die Offensive. Hinter dem etwas sperrigen Namen versteckt sich ein neues Produkt für die private Altersvorsorge. Unter dem Slogan „Das perfekte Gespann fürs Alter: Sicheres Sparen kombiniert mit Börsenerträgen" will das Kölner Unternehmen die Mischung aus einer konventionellen Rentenversicherung und den Ertragschancen einer Fondsanlage am Markt positionieren. Der Zeitpunkt könnte kaum günstiger sein. Zum einen brennt das Thema Altersvorsorge vielen Menschen nach wie vor unter den Nägeln.  Zum anderen dürfte die gerade beschlossene Absenkung des Garantiezines bei Lebensversicherungen die Suche der Verbraucher nach alternativen Produkten verstärken, die das Leben im Alter absichern.

TV und Online sind dabei die bevorzugten Kanäle der Assekuranz. Das ist klassisch. Neu dagegen ist ein Teil der Kreation. Erstmals setzt die Gothaer verstärkt auf 3D-Computeranimationen. In den Hauptrollen: ein Kunde, ein rosa Sparschwein und ein zum Leben erwachter Börsenbulle. Sparschwein und Börsenbulle stehen dabei für Sicherheit und Rendite. „Mit dem TV-Spot ist es uns gelungen, ein komplexes Produkt und seine Vorteile für den Kunden in nur 25 Sekunden anschaulich, einfach und erfrischend darzustellen", so Gerd Lindenburger, Marketingleiter der Gothaer.

Um die Wiedererkennung der Marke Gothaer sicherzustellen und die Außendarstellung nachhaltig zu gestalten, haben die Kreativen von McCann Erickson in Hamburg den bekannten blauen Gothaer Stift sowie das Unternehmenslogo in Anlehnung an vorherige Kampagnen prominent integriert, erklärt Lindenburger weiter. Der Werbefilm läuft von Ende Februar bis Juli 2011 auf reichweitenstarken TV-Sendern. Die Online-Kampagne wird zeitgleich auf zielgruppenspezifischen Webpages geschaltet. 

Die Mediaplanung liegt bei Mediacom. Die Produktion des Spots verantworten Tempomedia Filmproduktion in Hamburg und Acne Production in Stockholm. Regie führten Daniel Söllscher und Yulian Sanchez-Ojanenmir
Meist gelesen
stats